Photodynamische Therapie (PDT) Essen (Frohnhausen)

Die Photodynamischen Therapie (PDT) ist ein Behandlungsverfahren, bei dem Laserlicht in Kombination mit einem speziellen blauen Farbstoff, der sogenannte Photosensitizer, zum Einsatz kommt.  Diese schonende und sanfte Laserbehandlung finden vor allem bei Zahnerkrankungen wie Parodontitis, Zahnfleischentzündungen oder Entzündungen an Zahnimplantaten Anwendung.

Die meisten Zahnerkrankungen werden in der Regel durch Keime und Bakterien verursacht. Bei der Photodynamischen Therapie werden die krankheitsverursachenden Bakterien zunächst mit den Photosensitizer angefärbt und somit deutlich gemacht. Anschließend werden Sie einem Laserlicht mit bestimmter Wellenlänge ausgesetzt. Es kommt zur Bildung von aktivem Sauerstoff, der die Membran der Bakterien schädigt und die Keime somit effektiv zerstört.

Die Photodynamische Therapie (PDT) ist eine gewebeschonende und vor allem wirksame Methode,  um Entzündungen im Mund zu behandeln, sodass oftmals sogar auf die Einnahme von Antibiotika oder herkömmliche chirurgische Behandlungsmaßnahmenverzichtet werden kann.

Vor allem bei Parodontitis handelt es sich um sehr hartnäckige Bakterien, die man, wenn sie erst einmal da sind, nicht komplett wieder loswird. Aus diesem Grund ist es wichtig sich regelmäßig einer Parodontitisbehandlung zu unterziehen. Im Gegensatz zur Antibiotika-Therapie weist die Photodynamische Therapie keine Nebenwirkungen auf, sodass sie beliebig oft wiederholt werden kann und ihrem Körper nicht schadet.

Für Sie als Patienten bieten die Photodynamische Therapie somit folgende Vorteile:

  • Keine Schmerzen
  • Keine Nebenwirkungen
  • Höhere Erfolgschancen
  • Keine unnötige Belastung durch Antibiotika
  • Kürzere Therapiedauer

Gerne beraten wir Sie persönlich über die Möglichkeiten der Photodynamischen Therapie (PDT) in unserer Zahnarztpraxis in Essen.
Vereinbaren Sie hierfür Ihren Wunschtermin telefonisch unter 0201 – 755 602.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch.